Wann muss ein Datenschutzbeauftragter im Unternehmen sein und Welche Aufgaben hat er?

HUBIT Datenschutz
Der Datenschutzbeauftragte muss in einem Unternehmen benannt werden sobald: 10 oder mehr Personen mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind Besondere Kategorien von Daten (sensible Daten) verarbeitet werden, dazu gehören: rassische und ethische Herkunft, Parteizugehörigkeit, Politische, religiöse und weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, medizinische Informationen (Gesundheitsdaten),…

Bestmögliche, professionelle Expertise durch externen Datenschutzbeauftragten

Bestmögliche, professionelle Expertise durch externen Datenschutzbeauftragten „Als Unternehmen im Bereich Personaldienstleistung achten wir von vorn herein auf den sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten sowie die Einhaltung der Bundesdatenschutzgesetze. Bei der Bestellung eines Datenschutzbeauftragten haben wir uns daher ganz bewusst für einen externen Datenschutzbeauftragten entschieden, um…

Auch Kleinigkeiten sind im Datenschutz wichtig

Auch Kleinigkeiten sind im Datenschutz wichtig „Als engagiertes Dienstleistungsunternehmen im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs sowie im Güterverkehr liegt uns das Thema Sicherheit am Herzen – Sicherheit auf der Schiene, auf der Straße, in Bus oder Bahn, für Menschen und Waren. Auch die Sicherheit von Daten…