Wörterbuch-Attacke

Bei einer Wörterbuch-Attacke werden vielfach genutzte Benutzernamen, wie zum Beispiel „Admin“, „administrator“ oder „ich“ getestet. Als Passwort werden die beliebtesten Passwörter getestet. Beliebte Passwörter sind: „test123“, „hallo“ oder „passwort“ und noch viele viele mehr. Weiterhin werden elektronische Wörterbücher genommen und jedes Wort wird als Passwort getestet. Auch eine Kombination von Wörter wird getestet.

Wie schützte ich mich gegen eine Wörterbuch-Attacke?

Benutzen Sie nur sichere Passwörter. Die Passwörter sollten mindestens 8 Zeichen lang sein – besser 12 Zeichen. Dass Passwort sollte nicht aus Wötern bestehen. Nutzen Sie Zahlen, Buchstaben (große und kleine) und Sonderzeichen.

Das ist unsicheres Passwort: P@ssw0rt

Das ist ein sicheres Passwort: MHsSigbuhma1V.

Wie kann man sich ein solches Passwort merken?
Überlegen Sie sich einen Merksatz – zum Beispiel:
Mit HUBIT sind Sie immer gut beraten und haben mehr als 1 Vorteil.
Nehmen Sie immer den ersten Buchstaben und alle Zahlen und Sonderzeichen…. fertig ist das neue Passwort 🙂